sekundärer Propylalkohol

sekundärer Propylalkohol

Eine brennbare und leicht flüchtige Flüssigkeit mit einem alkoholartigem, charakteristischem Geruch

Sicherheitshinweise:

GHS-Gefahrstoffkennzeichnung aus Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP), ggf. erweitert

Sie haben Fragen zu diesem Produkt?

Rufen Sie uns an:

+49(0)89-75510-51

Oder senden Sie uns eine Nachricht.

Wir nehmen gerne Kontakt zu Ihnen auf.

Bitte senden Sie mir das Datenblatt für dieses Produkt

Bitte beachten Sie, dass wir Datenblätter nur mit eingetragener Kundennummer versenden.

Andere Namen:

2-Propanol
Propanol
Propanol-2-ol (IUPAC)
Isopropylalkohol
i-Propanol
iso-Propanol
IPA
sek-Propanol
Persprit
Petrohol
Petrosol
Dimethylcarbinol
β-Hydroxypropan
Propol
Alcohol isopropylicus

Eigenschaften:

Der sekundäre Propylalkohol ist eine brennbare und farblose Flüssigkeit, mit einem leicht süßlichen, stechenden Geruch. Diese Flüssigkeit ist charakteristisch und erinnert an Krankenhäuser und Arztpraxen, da es Bestandteil vieler Desinfektionsmittel ist. Es bildet ein konstant siedendes Gemisch und ist mit Wasser in jedem Verhältnis homogen mischbar. Die Verbindung bildet mit einer Reihe weiterer Lösungsmittel azeotrop siedende Gemische.

Löslichkeit:

Der sekundäre Propylalkohol ist mit Wasser, Aceton, Ethanol, Benzol und Chloroform vollständig mischbar

Brechungsindex:

1,37927 (20 °C)

H- und P-Sätze:

H: 225​‐​319​‐​336

P: 210​‐​233​‐​240​‐​305+351+338​‐​403+235

MAK:

DFG/Schweiz: 200 ml·m−3 bzw. 500 mg·m−3

Summenformel:

C3H8O

CAS-Nummer:

67-63-0

PubChem

3776

Kurzbeschreibung:

farblose Flüssigkeit mit charakteristischem, alkoholartigem Geruch

Molare Masse:

60,10 g·mol−1

Aggregatzustand:

flüssig

Dichte:

0,78 g·cm−3

Schmelzpunkt:

−88 °C

Siedepunkt:

82 °C

Dampfdruck:

42,6 hPa (20 °C)

Toxikologische Daten:

5050 mg·kg−1 (LD50, Ratte, oral)

12.800 mg·kg−1 (LD50, Kaninchen, transdermal)

Andere Chemikalien aus dieser Stoffgruppe

Print Friendly, PDF & Email