Propylglykol

Propylglykol

Die ölige Flüssigkeit ist farblos bis gelblich und entzündlich.

Sicherheitshinweise:

GHS-Gefahrstoffkennzeichnung aus Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP), ggf. erweitert

Sie haben Fragen zu diesem Produkt?

Rufen Sie uns an:

+49(0)89-75510-51

Oder senden Sie uns eine Nachricht.

Wir nehmen gerne Kontakt zu Ihnen auf.

Bitte senden Sie mir das Datenblatt für dieses Produkt

Bitte beachten Sie, dass wir Datenblätter nur mit eingetragener Kundennummer versenden.

Andere Namen:

Propylcellosolve

2-Propoxyethanol

Eigenschaften:

Propylglykol ist eine entzündbare, farblos bis gelbliche, ölige Flüssigkeit, welche einen fast geruchlosen Duft besitzt und der Stoffgruppe der Glycolether angehört. Es handelt sich um einen schwer bis sehr schwer flüchtigen und exzellent mit Wasser mischbaren Stoff, bei dem es bei einer Kombination seiner Dämpfe mit Luft zu explosiven Gemischen kommen kann. Er ist in der Lage Peroxide zu bilden. Verwendung findet es unteranderem als Lösemittel in Lackindustrien und in Drucktinten.

Löslichkeit:

Vollständig mit Wasser mischbar

Brechungsindex:

1,4133 (20 °C)

H- und P-Sätze:

H: H226-H331-H319

P: P210-P280-P302+P352-P305+P351+P338-P312

Summenformel:

C5H12O2

CAS-Nummer:

2807-30-9

PubChem

17756

Kurzbeschreibung:

entzündbare, farblose bis gelbliche, ölige Flüssigkeit, mit einem fast geruchlosem Geruch

Molare Masse:

104,15 g/mol

Aggregatzustand:

flüssig

Dichte:

0,91 g/cm (20 °C)

Schmelzpunkt:

-75 °C

Siedepunkt:

150 °C

Dampfdruck:

1,73 hPa (20 °C)

Toxikologische Daten:

3090 mg/kg EHP, Enviromental Health Perspectives. Vol. 57, Pg. 165, 1984.  (LD50, Ratte, oral)

876 mg/kg American Industrial Hygiene Association Journal. Vol. 30, Pg. 470, 1969. (LD50, dermal, Species: Kaninchen)

Andere Chemikalien aus dieser Stoffgruppe

Print Friendly, PDF & Email